Save the date: Der Beutauflair 2018 findet statt am Sonntag, den 14.10.2018

Beutau%20Flair%20Logo%20-%20Kunst%20%7C%20Handwerk%20%7C%20Lebensart
© Händler- und Handwerkergemeinschaft Beutau-Flair Esslingen
 

Das Beutauflair 2018 Programm (So 14.10.)

Demnächst hier an dieser Stelle
© Händler- und Handwerkergemeinschaft Beutau-Flair Esslingen
 

Das Werkstück Nr. 11 (Beutauflair 2018 am So. 14.10.)

Demnächst hier an dieser Stelle
© Händler- und Handwerkergemeinschaft Beutau-Flair Esslingen
 

Der Beutau-Flair - Eine gute Idee setzt sich durch.

Ursprung und Intention
Die Beutau ist eine der drei historischen Vorstädte Esslingens. Es war ursprünglich das Viertel der Weingärtner und Weber, also der ärmeren Leute. Aber auch drei große ehemalige Pfleghöfe, also Niederlassungen auswärtiger Klöster, gibt es noch zu sehen. Dazu die spätgotische Frauenkirche, die eigentlich eine Kapelle war, und vieles mehr. Der Beutau-Flair ist eine Einladung, dieses Viertel wiederzuentdecken.


   Beutau Flair Logo - Kunst | Handwerk | LebensartDie Idee dazu stammt von der Beutau
   Ateliergemeinschaft in der Unteren
   Beutau 40. Im Jahr 2006 organisierte sie mit
   den Gewerbetreibenden in der Beutau
   (Obere, Untere und Mittlere Beutau) eine
   Benefizveranstaltung unter diesem Namen
   zugunsten des Tagestreffs St. Vinzenz in der
   Mittleren Beutau 43.

   Dieser ist eine Einrichtung der katholischen
   Gesamtkirchengemeinde Esslingen und
   bietet für Menschern in sozialen Notlagen
   wie z.B. Obdachlosigkeit eine breite Palette
   an Hilfen an. Ein günstiges Mittagessen, ambulante medizinische Versorgung, Gelegenheit zum Wäschewaschen u.v.m. machen den „Vinzenztreff“ zu einem wichtigen Knotenpunkt im Netzwerk der Esslinger Wohnungslosenhilfe.

Um diese Arbeit zu unterstützen, öffneten die Firmen der Beutau im Herbst 2006 ihre Türen und Tore, erfreuten die Besucher mit vielerlei Aktionen und sammelten Spenden. Durch den großen Erfolg angespornt, beschlossen die Teilnehmer, diese Veranstaltung jährlich zu wiederholen. Ganz bewußt nicht als Straßenfest, wie es schon viele gibt, sondern als großen Tag der offenen Tür im ganzen Viertel. So kann die idyllische Beutau und ihre Firmen ganz zwanglos erkundet werden.

Daß es sich bei vielen dieser Firmen um kreative Köpfe handelt, sieht man auch seit 2008 am „Werkstück“, einer Idee von Martin Lesny:  Mehrere Handwerker gestalten gemeinsam ein Objekt, das höchstbietend versteigert wird. Der Erlös kommt selbstverständlich auch dem Vinzenztreff zugute.

Inzwischen ist der Beutau-Flair eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Esslingen am Neckar. Er zieht jedes Jahr etwa 1000 Besucher in das von der Ringstraße so brutal von der Innenstadt abgeschnittene Beutau-Viertel, das deswegen sonst auch vielen Esslingern sicherlich weiterhin unbekannt geblieben wäre.


Wir freuen uns auf Sie!